• Lucy

Meerie TÜV - Wichtige Kontrollen!

Es liegt in der Natur von Meerschweinchen, dass sie Krankheiten und sonstige Beschwerden möglichst verstecken, was sie manchmal zu schwierigen Patienten macht. Gerade für Anfänger kann es manchmal schwierig sein zu erkennen, dass ein Meerschweinchen krank ist. Darum ist es umso wichtiger, dass man stehts ein Auge auf ihren Zustand hat und regelmäßige Kontrollen durchführt!


Worauf man achten muss


Man sollte stets einen Blick darauf haben, ob sich die Meerschweinchen gesund und normal benehmen. Bereits kleinste Auffälligkeiten können Hinweise auf eine schwerwiegende Erkrankung sein, die sich da anbahnt. Darum hier ein paar Listen mit Dingen, auf die Ihr achten müsst!


Täglich

  • Frisst es normal? (Frisst es genug? Beißt es beim Fressen normal zu oder hat es Schwierigkeiten?)

  • Nimmt es genug Wasser zu sich? (Durch Trinken am Napf oder durch Fressen von wasserhaltiger Nahrung)

  • Verhält es sich anders, als sonst? (Zieht es sich stark zurück? Wirkt es ungewöhnlich erschöpft oder kraftlos? Wie verhält es sich gegenüber Dir als Besitzer oder den anderen Meerschweinchen?)

  • Wie sieht es mit den Kötteln aus? (Haben sie eine normale Form und Größe? Sind sie normal hart, eher breiig oder sogar flüssig? Haben sie eine normale Farbe? (Bei der Farbe ist auch darauf zu achten, dass diese durch Futter temporär verändert sein kann, ebenso wie die Konsistenz. Das also auch beachten!))

  • Kratzt es sich ungewöhnlich oft oder exzessiv? (Vielleicht sogar wund?)

  • Hat es irgendwo Wunden oder sonstige Auffälligkeiten? (z.B. tränende Augen, kahle Stellen, Pilz)

Das bedeutet übrigens nicht, dass Ihr sie täglich auf den Schoß nehmen und genauestens untersuchen müsst! Anfänger sollten die Tiere einfach täglich etwas beobachten und darauf achten, ob ihnen etwas davon auffällt. Erfahrenere Meerschweinchenhalter, die ihre Tiere gut kennen, müssen meist nicht mehr wirklich bewusst darauf achten, da sie dies eh unterbewusst tun und ihnen Ungewöhnlichkeiten direkt auffallen.


Wöchentlich

  • Zähne (Sind sie schief abgenutzt? Stehen sie richtig und fest? Ist einer vielleicht sogar abgebrochen?)

  • Augen (Sind sie klar? Tränen sie? Sind sie vielleicht entzündet oder verletzt?)

  • Krallen (Sind sie zu lang und müssen geschnitten werden?)

  • Gewicht (Hat es ungewöhnlich viel zu- oder abgenommen?)

  • Fell und Haut (Wunden, kahle Stellen, Parasiten)

  • Ohren (Sind sie sauber oder kann sich das Meerschweinchen aus einem Grund die Ohren nicht mehr selbst putzen?)

  • Nase (Gibt es ungewöhnlich viel Ausfluss? Ist dieser klar oder farblich verändert?)

  • After (Irgendwelche Ungewöhnlichkeiten? Ist das Fell rund um den After verdreckt und verklebt?)

  • Allgemeinzustand


Wichtig ist Ungewöhnlichkeiten oder Beschwerden umgehend seinem Tierarzt des Vertrauens zu melden und Rücksprache zu halten. Selbst wenn es "nur kleine Beschwerden" sind - wartet nicht darauf, dass sie zu schwerwiegenden Problemen werden und unter Umständen jede Hilfe zu spät kommt! Jedes Abwinken und Aufschieben kann tödlich enden und im schlimmsten Fall (bei z.B. einer ansteckenden Krankheit) bleibt es dann nicht nur bei einem Tod, sondern kann eure gesamte Gruppe mit sich reißen.

50 Ansichten

Seitenbetreiberin ist Lucy - Besitzerin der MeerieGang

  • YouTube
  • Instagram
  • 925724_twitch-logo-png
  • Facebook

IMPRESSUM  l  DATENSCHUTZ

Copyright 2019 © Kim Rothenbach